Über die Operation Sommerwind

Zum Jahreswechsel 2006 – 2007 habe ich mit FoW angefangen. Die ersten Schritte bestanden darin, eine kleine Truppe aufzubauen und mich an das System zu gewöhnen. Im August 07 habe ich dann mein erstes Turnier, in einer noch jungen Community besucht. Es folgten noch zwei, drei weitere, wodurch die Kontakte zu einem größeren Spielerkreis hergestellt werden konnte. Ende 2007 entstand dann die Idee, der FoW Gemeinde ein gemütliches und entspanntes Event anzubieten, was nicht zwingend einen Turnier Charakter haben sollte. Desweiteren sollte das ganze relativ zentral liegen, damit alle Spieler aus ganz Deutschland eingebunden werden können. Aus dieser Idee entstand nun die Operation Sommerwind, die am 30.05.08 zum ersten Mal ihre Pforten in der Jugendherberge zu Oberbernhards / Rhön öffnete.

Die Sommerwind selber ist ein sehr entspanntes Zusammensein einer Vielzahl von Spielern aus ganz Deutschland. Die Tatsache, dass es sich hierbei nicht um ein Turnier handelt, trägt viel zur allgemeinen positiven Stimmung bei, da sich auch niemand bei den Spielen unter Druck gesetzt fühlt. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass wir immer auf die Unterstützung der Spieler angewiesen sind. Ich selbst habe nicht 12 oder mehr Spieltische bei mir zu Hause im Keller stehen…. Von daher ist es jedes Jahr aufs neue schön, dass jeder etwas an Gelände, Platten oder sonstiges Zubehör mitbringt und wir daraus bisher immer sehr schöne und anspruchsvolle Spieltische gestalten konnten.

Bisher wurden jedes Jahr zwei Kampagnen angeboten, an denen die Spieler teilnehmen konnten. Startschuss war immer der Freitagabend, nach dem Abendessen. Offizielles Ende war immer Sonntagmorgen nach dem Frühstück. Innerhalb einer Kampagne konnten die Spieler immer 4 Spiele bestreiten, eines am Freitag, drei weitere über den Samstag verteilt. Durch die Möglichkeiten, die uns die Jugendherberge bietet, kann am Freitag und am Samstag immer open end gespielt werden.